Neues Führungskonzept und neue Strukturen beim TSV Neckarbischofsheim

Ein bis auf den letzten Platz besetztes Clubhaus bildete einen äußerst würdigen Rahmen für die ordentliche Mitgliederversammlung des TSV Neckarbischofsheim. Vorsitzender Werner Schork konnte außer den anwesenden Ehrenmitgliedern und Mitgliedern auch den noch amtierenden Bürgermeister Hans-Joachim Vogt dessen designierte Nachfolgerin Tanja Grether, den Bürgermeisterstellvertreter Hans Rossel sowie noch vier weitere Stadträte begrüßen. Bevor man sich mit der umfassenden Tagesordnung beschäftigte, gedachte der Verein in einer Gedenkminute den Verstorbenen. Stellvertretend für alle verstorbenen Mitglieder erwähnte hier der 1. Vorsitzende Ehrenmitglied Josef „Jupp“ Zeth. Der Rechnungsbericht wurde vom 1. Kassier Norbert Rupprecht vorgetragen, wobei insbesondere der Abbau der langfristigen Verbindlichkeiten um über 21 000.- € von der Versammlung überaus positiv zur Kenntnis genommen wurde. Die beiden Kassenprüfer Günter Knopf und Dietmar Schneider bescheinigten dem Finanzchef eine vorbildliche Führung seiner Kassengeschäfte. Dem Spielausschussvorsitzenden Herbert Heer war in seinem Jahresbericht die Enttäuschung über das schwache Abschneiden der ersten Mannschaft deutlich anzumerken.. Er machte insbesondere die mangelnde Einstellung und die Tatsache, dass kurz vor Toresschluss trotz Zusage Spieler den Verein verließen, für diese Misere verantwortlich.“ Der Spielausschussvorsitzende wollte aber nicht alles schwarz sehen, der Einbau von Jugendspielern in die Seniorenmannschaften funktionierte zum Beispiel reibungslos. Lobende Worte fand Heer insbesondere für den ehemaligen Trainer, Spieler der „Ersten“ und zukünftigen Mitglied des Spielausschusses Jörg Wanke. Laut Herbert Heer ist „Jörg ist ein Mann für alle Fälle – im sportlichen Bereich !“ Der zweite TSV-Vorsitzende und gleichzeitige Verantwortliche für den Jugendbereich, Roland Herbold, zog insgesamt ein positives Fazit. Alle Jugendmannschaften von den Bambinis bis zur A – Jugend sind beim TSV besetzt und nehmen am Spielbetrieb teil. Sehr bescheiden hingegen ist die Bereitschaft der Eltern, in der Jugendarbeit aktiv mitzuwirken. Die „Highlights“ der letzten Jahre brachte der amtierende erste Vorsitzende Werner Schork in seinem Bericht den anwesenden Mitgliedern noch einmal in Erinnerung. Ob Grümpelspiele, Juxolympiaden, Kameradschaftsabende – jede Veranstaltung hatte „das gewisse Etwas“ und bleibt unvergessen. Wie auch das Altstadtfest und natürlich das im Jahre 2009 durchgeführte 90 – jährige Vereinsjubiläum, welches zeitgleich mit der Einweihung des zweiten Sportplatzes statt fand. Ein eminent wichtiger und für die Zukunft richtungsweisender Tagesordnungspunkt waren Satzungsänderungen , um die Arbeit im Verein auf mehrere Schultern verteilen zu können. Es war deshalb zwingend notwendig, die alte Vereinssatzung in verschiedenen Bereichen zu ändern um diese auf den neuesten Stand zu bringen. Zusammen mit der Vorstandschaft wurde die finanzrechtlich vorgeprüfte Satzung erarbeitet und von dem später gewählten Ressortleiter Nico Bender in einer vorzüglichen Power-Point-Präsentation für jeden Anwesenden verständlich vorgestellt. Die anschließende Abstimmung brachte ein klares Votum für diese Maßnahme. Ehrenmitglied Dietmar Schneider war es vorbehalten, als „Alterspräsident“ die Entlastung der alten Vorstandschaft und der Ausschüsse durchzuführen. Sie erfolgte einstimmig und somit war der Weg für die Neuwahlen frei. Nachdem die nunmehr drei gleichberechtigten Ressortleiter Nico Bender, Roland Herbold und Andrè Himmelhan ebenfalls ohne Gegenstimmen gewählt wurden, übernahm Nico Bender den Vorsitz und führte die weiteren Wahlen durch. Das Ergebnis dieser Wahl sieht wie folgt aus: Schriftführer: Werner Schork und Uwe Schütz; Finanzen: Norbert Rupprecht und Andreas Schäfer; Spielausschussvorsitzender: Herbert Heer; Öffentlichkeitsarbeit und Marketing : Horst Schütz. Der bereits von den Jugendversammlung gewählte Jugendleiter Michael Maier wurde von der Versammlung per Handzeichen in seinem Amt bestätigt. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Dietmar Schneider und Günter Knopf. Alle Wahlen brachten ein einstimmiges Ergebnis. Für die Ausschüsse des Vereins wie Spielausschuss, Wirtschaftsausschuss, Ehrenausschuss und weitere Tätigkeiten wie Stadionsprecher, Platzkassier, Vereinschronik, Mitarbeiter für den TSV-Kurier, Platzwart stellten sich im Vorfeld der Mitgliederversammlung Personen zur Verfügung. Sie werden vom neuen Hauptausschuss entsprechend im Verein eingesetzt. In einer kurzen Schlussrede erläuterte Ressortleiter Nico Bender den Anwesenden die neue Führungskonzeption des TSV, mit Teilung der Ressorts durch die drei gleichberechtigten Ressortleiter mit Baukasten – Baustein-Prinzip. Ebenfalls wurde ein Antrag auf Beitragserhöhung, der vor der Versammlung schriftlich und fristgerecht einging, mit einer für alle TSV – Mitglieder moderaten Erhöhung angenommen. Die Grußworte von Bürgermeister Hans-Joachim Vogt waren auch gleichzeitig Abschluss der nur knapp zweistündigen, harmonisch verlaufenden Mitgliederversammlung des TSV Neckarbischofsheim.

kreisliga

14. spieltag

T S V  - Eppingen II

Steinsfurt - Rohrbach /S.

Epfenbach - Eschelbach

Helmstadt - Reihen

Treschklingen - Waibstadt

Eppingen Tsp. - Rohrbach a.G.

Obergimpern - B. Rappenau (Sa.)

Zuzenhs. II - Waldangelloch (Sa.)

die tabelle

kreisliga

1.   NECKARBISCHOFSHEIM 37 35
         
2.   Epfenbach 15 27
         
3.   EPPINGEN II 20 26
         
4.   Rohrbach / S. 26 25
         
5.   Treschklingen 15 24
         
6.   Bad Rappenau 08 23
         
7.   Obergimpern -08 18
         
8.   Waibstadt 02 17
         
9.   Helmstadt -11 17
         
10.   Waldangelloch -07 16
         
11.   Rohrbach a.G. -08 16
         
12.   Zuzenhausen II -01 15
         
13.   Steinsfurt -07 11
         
14.   Eppingen Tsp. -19 9
         
15.   Reihen -14 8
         
16.   Eschelbach -48 1

FLEISCH, FLEISCH !

Durch das freiwillige Engagement eines Edel-Fans findet am Freitag, 23. Nov.`18 ab 19 Uhr im Clubhaus des TSV Neckarbischofsheim der „2. TSV-Rumpsteak & Schnitzel-Abend“ statt ! Mit den Beilagen Pommes oder Spätzle und Salatteller. Vorbestellungen nimmt ab sofort TSV-Ressortleiter André Himmelhan an. Kontakt: 07263 / 409796.

14. Spieltag

Kreisklasse "A"

T S V  II  - Kirchardt/Gr.

Mühlbach - Rohrbach /S. II

Elsenz - Adelshofen

Babstadt - Weiler

Daisbach - Eschelbronn

Sulzfeld - Tiefenbach

Sinsheim TGü - Gemmingen

Untergimpern - Angelbachtal

die tabelle

Kreisklasse "A"

1.   Gemmingen 22 31
         
2.   KIRCHARDT / GR. 23 29
         
3.   Mühlbach 19 26
         
4.   Sinsheim TGü 12 26
         
5.   Angelbachtal 19 22
         
6.   Weiler 09 21
         
7.   Sulzfeld -05 19
         
8.   Untergimpern -02 16
         
9.   Babstadt -06 15
         
10.   Adelshofen -11 15
         
11.   Eschelbronn -01 14
         
12.   Tiefenbach -07 14
         
13.   Rohrbach /S. II -16 13
         
14.   Elsenz -12 11
         
15.   Daisbach -14 8
         
16.   Neckarbischofsheim II -30 3

der plan

BIS ZUR HERBSTMEISTERSCHAFT ?