TSV Neckarbischofsheim Hier bisch richtig !
      TSV Neckarbischofsheim                       Hier bisch richtig !

präsentiert die

Kreisliga-Tabelle

1.  
SV Rohrbach/S.
Rohrbach 64
2.  
SG Waibstadt
Waibstadt 64
3.  
TSV Kürnbach
Kürnbach 58
4.  
SV Treschklingen
Treschkling. 53
5.  
SV Reihen
Reihen 49
6.  
VfB Eppingen II
Eppingen II 46
7.  
TSV Helmstadt
Helmstadt 45
8.  
FC Zuzenhausen II
Zuzenhs. II 37
9.  
TSV Michelfeld II
Michelfeld II 37
10.  
TSV Waldangelloch
W`angelloch 36
11.  
TSV Neckarbischofsheim
T S V 33
12.  
VfB Bad Rappenau
B.Rappenau 32
13.  
VfB Epfenbach
Epfenbach 30
14.  
Türkspor Eppingen
Epping.Tsp. 26
15.  
SV Babstadt
Babstadt 19
16.  
TSV Germania Dühren
Dühren 16

präsentiert die

Tabelle der "B 2"

1.  
SV Rohrbach/S. II
Rohrbach II 61
2.  
TSV Neckarbischofsheim II
T S V II 57
3.  
TSV Helmstadt II
Helmstadt II 44
4.  
VfB Bad Rappenau II
B.Rappen.II 41
5.  
Türkspor Eppingen II
Epping.Tsp.II 40
6.  
SV Treschklingen II
Treschkl. II 39
7.  
SV Sinsheim II
Sinsheim II 38
8.  
TSV Kürnbach II
Kürnbach II 38
9.  
TSV Waldangelloch II
W`angell. II 37
10.  
FVS Sulzfeld II
Sulzfeld II 31
11.  
TSV Germania Dühren II
Dühren II 28
12.  
TSV Obergimpern II
Obergimp.II 26
13.  
SV Babstadt II
Babstadt II 13
14.  
SV Reihen II
Reihen II 11

präsentiert die

Tabelle der "B 1"

1.  
FC Weiler
Weiler 67
2.  
SG Stebbach / TB Richen
Stebbach SG 65
3.  
SV Sinsheim
Sinsheim 63
4.  
TSV Ittlingen
Ittlingen 59
5.  
SV Gemmingen
Gemmingen 53
6.  
TSV Reichartshausen
Reichartshs. 51
7.  
TSV Zaisenhausen
Zaisenhs. 44
8.  
SV Grombach
Grombach 41
9.  
SV Hilsbach
Hilsbach 40
10.  
FV Viktoria Landshausen
Landshausen 35
11.  
SV Eichelberg
Eichelberg 35
12.  
TSV Eichtersheim
Eichtersheim 30
13.  
FC Berwangen
Berwangen 29
14.  
SV Fortuna Bargen
Bargen 24
15.  
SV Neidenstein
Neidenstein 10
16.  
SV Ehrstädt
Ehrstädt 8

präsentiert die

Tabelle der "A"

1.  
SG 2000 Eschelbach
Eschelbach 72
2.  
TSV Steinsfurt
Steinsfurt 65
3.  
FC Rohrbach a.G.
Rohrbach aG 63
4.  
SV Tiefenbach
Tiefenbach 51
5.  
FV Elsenz
Elsenz 49
6.  
FC Eschelbronn
Eschelbronn 44
7.  
SG Kirchardt
Kirchardt 43
8.  
SG Untergimpern
Untergimpern 37
9.  
SV Daisbach
Daisbach 36
10.  
FVS Sulzfeld
Sulzfeld 36
11.  
SC Siegelsbach
Siegelsbach 36
12.  
VfL Mühlbach
Mühlbach 34
13.  
Türk Gücü Sinsheim
Sinsheim TG 31
14.  
SV Adelshofen
Adelshofen 26
15.  
SG Waibstadt II
Waibstadt II 18
16.  
VfB Epfenbach II
Epfenbach II 14

Es bleibt bei 4 Kreispokalsiegen

Fifty-Fifty Elfmeter die Schlüsselszene des Spiels

TSV Neckarbischofsheim - VfB Eppingen II   1 : 3

Nach zwei Finalniederlagen hat es im dritten Anlauf nun für das Reserveteam des VfB Eppingen mit dem Kreispokalsieg geklappt. Mit 3:1 besiegte das Team von Trainer Detlef Liehs den TSV Neckarbischofsheim vor 600 Zuschauern auf dem Sportgelände des SV Rohrbach/S. "Spielerisch war es kein hochklassiges Finale", waren sich beide Trainer, auf einer erstmals stattgefundenen Pressekonferenz, nach dem Endspiel einig. TSV-Trainer Marcel Schaardt: "Dem VfB Eppingen haben nach der 1:0-Führung zwanzig Minuten ausgereicht, um das Spiel heute für sich zu entscheiden." Die Schlüsselszene des Spiels war ein Foulelfmeter in der 32. Minute. "Es war eine 50:50 Entscheidung. Wenn der Schiedsrichter Foul pfeift, hätten wir auf der anderen Seite jedoch auch ein Elfmeter bekommen müssen," ärgerte sich Schaardt. Mit seinem zweiten Treffer brachte Stefan Beierle sein Team dadurch entscheidend mit 3:0 in Front. In den Anfangsminuten legte Neckarbischofsheim mächtig los, versäumte es jedoch ein Tor vorzulegen. Mit der ersten richtigen Chance gelang Eppingen II die überraschende Führung, durch Tobias Gebhard (11. Min.). Nach einer Freistoßflanke stand er goldrichtig und köpfte zur 1:0-Führung ein. Kurz danach vergab Neckarbischofsheim eine weitere Großchance. Monteiro scheiterte nach einem Schaardt-Einwurf an VfB-Keeper Christian Branz. Cleverer vor dem Tor war an diesem Tag eindeutig Eppingen, das wie beim 2:0 (27.) eiskalt durch Beierle seine Torchancen nutzte. Spannung kam nochmals auf, als Neckarbischofsheim noch vor der Halbzeit durch Spielertrainer Marcel Schaardt auf 1:3 (37.) verkürzen konnte. In der zweiten Hälfte stemmte sich der TSV mächtig gegen die drohende Niederlage und versuchte alles. Mit einer Großchance (80.) hatte Reichenbach Pech den Anschlusstreffer zu erzielen. Der VfB Eppingen II war in dieser Spielphase jedoch auch nicht fähig, spielerisch seine Konter auszuspielen. So blieb es am Ende beim 3:1-Pokalsieg für den Kreisligisten VfB Eppingen II.

Das zweite heiße Eisen im Feuer !